Stiftung Warentest prüft erneut Fitnessstudios

INJOY erhält Note 2,7, deutliche Verschlechterung hingegen bei McFit und Fitness First

Drei Jahre nach dem letzten Test hat das Verbrauchermagazin wieder die Anlagen führender Fitnessanbieter in deutschen Großstädten getestet. Die Probanden, allesamt Fitnessneulinge, hielten sich über mehrere Woche in den jeweiligen Studios auf und legten dabei vor allem großen Wert auf Eingangstests und Betreuung.

INJOY erhielt die Note 2,7 und rangiert so an Platz 3 hinter Meridian Spa, die mit fünf Anlagen in Deutschland vertreten sind, und dem Rückenspezialisten Kieser Training. Kein Anbieter erhielt die Note sehr gut. Der Billiganbieter McFit erhielt die Note „Ausreichend“, Fitness First im frischen Gewand nach Facelift und Umbranding von Fitness Company schnitt noch schlechter ab und wurde im Gesamtergebnis mit 4,2 bewertet.

Die Test-Kriterien: Kompetente Einführung beim ersten Training, Erstellung von passenden Trainingsplänen, Betreuung, Geräte und Vertragsmodalitäten. Dabei meldeten sich elf Männer und Frauen zwischen 20 und 54 Jahren im Auftrag von Stiftung Warentest in insgesamt 24 Studios acht großer Ketten an.

Dabei fiel vor allem die Qualifikation der INJOY Trainer auf, so erhielt INJOY für die Trainerkompetenz sogar ein „Sehr gut“, denn lt. Stiftung Warentest reagierten die INJOY Trainer auf die Schilderung gesundheitlicher Beschwerden „Sehr gut“.

Im INJOY Berlin sind umfangreiche Gesundheits- und Wiederholungschecks eine Selbstverständlichkeit. Wir erstellen ausschließlich individuelle Trainingspläne auf Basis unserer Untersuchungsergebnisse wie Blutdruck, Puls oder den Werten aus unseren Ausdauer- und Krafttests. Durch regelmäßige RE-Checks möchten wir dafür sorgen, dass die Trainingserfolge nachvollziehbar sind und kontrolliert wird, ob die Ziele auf diesem Weg erreicht werden können.


Auch auf der Trainingsfläche sowie in unseren Kursen, möchten wir jeder Zeit für Euch als Ansprechpartner dienen. Und solltet Ihr uns nicht gezielt ansprechen, kontrollieren wir aus dem Hintergrund und greifen bei Bedarf auch mal korrigierend ein.

Hier erfahren Sie mehr!